Glinde – tus AH Testspiel Nr. 1

22.07.2018 Glinde – tus 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 (14.), 1:1 Hoppe (23.)

Wetter: hochsommerliche 29 Grad

Berner Zuschauer: 3

Besonderes: der Coach ist wieder aktiv auf dem Acker!

Gerstenberg– Jungverdorben, Paulus, Richter – Völker, Schütte – Korioth, Sommer, Friedrich – Hoppe, Hochheiser

Ab 5, Schentz für Hochheiser, ab 20. Hochheiser für Schentz, ab 36. Schentz für Friedrich, ab 50. Hirsch für Schütte

Weiter im Kader: KEINER

Man man man……war das Warm! Man muss sich fragen, was mit Typen nicht stimmt, die sich bei dieser Hitze auf dem grünen Kunstrasen rumtollen, anstatt sich an der Ostsee gepflegt die Eier zu schaukeln, bzw. schaukeln zu lassen. Es war ein Testspiel wie viele in den letzten Jahren. Kaum Leute, Aushilfen von den Senis, keine Torhüter und der Coach musste doch tatsächlich auch noch aktiv ins Geschehen eingreifen. Tim Gerstenberg machte seine Sache im Tor zur vollsten Zufriedenheit aller. Mit Björn Schütte und Tim Hochheiser hatten wir zwei unserer vier Neuzugänge dabei. Doch bereits nach wenigen Minuten musste der neue Tim mit Rückenbeschwerden vom Platz. Für ihm kam mit Christian Schentz einer von den Senioren. Die beiden Senioren waren es dann auch, die die ersten Möglichkeiten für uns vergaben. Scheinbar haben sie bereits nach wenigen Wochen ihr Mojo verloren. Im direkten Gegenzug, nach der zweiten Großchance durch den Kapitän, mussten wir das erste Gegentor der Saison hinnehmen. Schöne Kombi der Glinder durch unser Abwehr und gegen den trockenen Schuss war Torwart-Tim chancenlos. Nach 20 Minuten war der neue Tim wieder spielbereit und schleppte sich die letzten 50 Minuten mit Schmerzen durch die Begegnung. Gut für uns, da er nur drei Zeigerumdrehungen später einen schönen Pass auf den noch schöneren Hoppe spielt. Hoppe ging alleine auf die Bude zu und vollendet ungewohnt sicher. Glück für uns, dass die Videoschiedsrichter in Köln gerade mit xhamster beschäftigt waren. Man hätte unter Umständen auch auf Abseits entscheiden können. In der Folgezeit merkte man beiden Mannschaften doch deutlich an, dass die Saison noch in ihren Kinderschuhen steckt. Bis zum Pausentee war nicht mehr viel los. Nach dem Seitenwechsel war es zunächst ein Spiel mit wenigen bis gar keinen Tormöglichkeiten. Auffällig jedoch war die erstaunlich gute Frühform des Glinder Spielmachers mit dem etwas zu kleinen Trikot. Wer Sommer wegrennt, der hat die Power im Tank. Nach 50 Minuten war dann für Björn Schütte Feierabend und für ihn brachte sich der Coach FMH5 selbst ins Spiel. Man kann vor diesem Typen immer wieder nur den Hut ziehen! Je müder die Mannschaften wurden, desto besser wurden die Chancen. Auf beiden Seiten wurde dicke Dinger vergeben, auf die ich hier nicht näher eingehen werde, und so trennte man sich schlussendlich schiedlich und friedlich Remis.

Nach dem Spiel das übliche gemütliche Zusammensein mit den spendablen Gastgebern. Vielen Dank dafür, es ist immer wieder nett bei Euch zu sein!

Fazit: ein Anfang ist gemacht….aber da ist noch eine Menge Luft nach oben!

14

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s